TextilKünstlerin

Sich künstlerisch auszudrücken mit Materialien wie Stoff, Papier, Plastik, oder Materialien aus der Natur ist für Judith Mundwiler ein Urbedürfnis. Schon seit ihrer Kindheit beschäftigt sie sich mit den Medien Stoff und Kleider. Was als Freizeitbeschäftigung begonnen hatte, wandelte sich im Laufe der Jahre zu einem tiefen Bedürfnis, sich künstlerisch/gestalterisch in dieser Ausdrucksform mit Alltagsthemen und philosophischen Aspekten auseinanderzusetzen, und dann diese Auseinandersetzung mitzuteilen, andere Menschen in Form von Textilen Bildern an diesen Gedanken und Seeelenzuständen teilhaben zu lassen. Die Betrachtenden berühren, nachdenklich machen, Zuversicht und Freude vermitteln ist die Stärke von Judiths Kunstwerken.

Eine schwierige Tatsache ist, den geeigneten Ort in der Welt der Kunst zu finden, wo ihre Textilen Werke die nötige Wertschätzung erhalten. Die Textilkunst wird immer noch gleichgesetzt mit 'Fleissiger Frauenarbeit'. Oft wird auch gefragt: 'Wie lange hast du daran gearbeitet?'
In der Sparte 'Quilt' sind die Arbeiten von Judith Mundwiler oft auch fehl am Platz, da diese die Vorgaben von 'zwei Stofflagen, die mit Stichen verbunden sind' nicht erfüllen. Ihre mehrschichtigen Werke bestehen aus frei hängenden Bahnen, die nicht durch Stiche miteinander verbunden sind.
Die Werke sind manchmal auch Gemälde. Nur ist auf der Farbpalette nicht Ölfarbe, sondern textiles Material.